Montag, 16. September 2013

Es duftet nach...

... Neuigkeiten!
Ich muss mich aufgrund eines Trauerfalles in meiner Familie etwas ablenken. Meine süße Miez musste leider ihre letzte Reise antreten zum großen Chef, auf dessen Schoß sie nun sitzen darf und von dessen Teller sie hoffentlich ein paar Leckereien stibitzen kann. Schlaf gut, mein Schatz!

Trotz trauriger Einleitung, die ich mir nicht verkneifen konnte, teile ich ein paar "latest News" mit euch. Die neuen Düfte, die ich euch bereits angekündigt habe, haben mich letzthin erreicht und ich kam nun dazu, mich etwas mit ihnen zu beschäftigen. Die George Gina & Lucy Fragrance Collectibles sind fünf Düfte, Bitter Sweet in schwarz, Night Star in Gold, White Russian in weiß mit Fellkragen (September 2013), GGLovely mit Tüll-Kragen und Magic Vega$ in rotem Glitter (2014).

© by Kali
Ich sprühe Bitter Sweet auf und es erfüllt sofort den ganzen Raum, schwer wie Moschus. Es ist stark und aufdringlich-streng, erinnert mich an eine verrauchte Burlesque Bar, wo dunkelhaarige Frauen mit runden Hüften in Corsage und High Heels auftreten. Es hypnotisiert und umschlingt. Es ist warm und intensiv, die Vanille sehr vordergründig. Eine scharfe Note - der Pfeffer? - sticht hervor. Es ist wie Vanille-Tabak zu einer Zigarette in einer langen Spitze. Wie eine Luxus-Boutique, in der die attraktive Verkäuferin Rouge Absolu von Chanel auf ihren sexy lächelnden Lippen trägt. Wie ein dunkler Schleier, der sich über alles legt, sich eng anschmiegt, sich aufdrängt, gefangen hält. Der Duft liegt nach der gesamten Probe immer noch in der Luft...

© by Kali

Als nächstes teste ich Night Star. Schon beim Sprühen überfällt es mich, als würde ein Eimer Früchte über dir ausgekippt, doch es nimmt sich sofort wieder zurück, wird wie heiße rote Grütze auf Vanille Eis und prickelnd-pulsierend wie eine heiße Dusche. Es hat eine exotische Note, da sind auch rote Beeren und etwas Würziges, dann aber wird es pudrig, bleibt dennoch lasziv und interessant. Ich sehe Blitzlichtgewitter und eine blond-gelockte, langbeinige Diva mit Sonnenbrille, die aus einer Limousine steigt...
...eine sternenklare Nacht mit einem Cosmopolitan unter freiem Himmel. Es fühlt sich wie ein Seidenschal an... oder ein Negligée ;) Warm und weich und doch irgendwie ungezähmt. Ganz anders als Bitter Sweet.

© by Kali
Zum Schluss sprühe ich White Russian und bin begeistert ob meines ersten Eindrucks, der sich sofort beim Sprühen ergibt. Wenn der gewollt ist, war da ein Meister am Werk! Es ist sehr alkoholisch, ich denke sofort an Wodka, einen Bestandteil des White Russian Cocktails. Das haut mich um, auch wenn es sich sofort wieder verflüchtigt. Ganz großes Kino!
Ich denke an Luxus und viel Geld, dazu zarte Blüten und viel Puder. Es bleibt glamourös, auch wenn es sehr zart und cremig wird. Es wirkt leicht und weich und warm, wie Schneeflocken auf einem Pelzkragen. Ich sehe silbrige Fäden und filigrane Gebilde aus Raureif. Zuerst erscheint es mir flüchtiger als die anderen beiden, doch es ist nur etwas zurückhaltender. Die Basisnote unterscheidet sich nicht so stark von Night Star wie von Bitter Sweet.

Alle drei Düfte sind sehr unterschiedlich und auf ihre Weise aufregend. Die Inszenierung, auf die George Gina & Lucy damit anspielen, kann ich mir gut vorstellen. Ich kann nicht sagen, welcher Duft mir mehr gefällt. Ich finde alle sehr gut und bin sicher, dass ich sie zu verschiedensten Gelegenheiten auftragen werde.
Die Düfte - da Eau de Parfum - sind alle sehr lang anhaltend. Noch nach drei Tagen habe ich Bitter Sweet an meiner Jacke gerochen. Die Flacons enthalten alle 50ml, noch ist nicht bekannt, ob es diese auch als kleinere Version geben wird. Ich gehe mal nicht davon aus ;)
Die zwei Düfte, die erst in 2014 kommen sollen, das sind GGLovely und Magic Vega$, werde ich auch bald hier vorstellen. Ich wäre ja nicht ich, wenn ich die nicht jetzt schon hätte^^

Ich kann euch die drei bisherigen Düfte nur empfehlen. Sie sind ganz anders als die vorigen Parfums von GG&L. Da ich zwar vom ersten Duft mehr als angetan war - hab bereits die zweite Flasche in Gebrauch - doch von Think Wild und Wild Gold aufgrund ihrer geringen Haltbarkeit als Eau de Toilettes nicht sehr begeistert war, bin ich es jetzt umso mehr. Die neuen überzeugen mich. Und das alles ganz ohne die Hilfe eines Online-Produkttest-Portals, um das ich mich nun gar nicht mehr scheren brauche :D

© by Kali

Kommentare:

  1. Wow. Was für eine Sammlung. Auf White Russian bin ich auch gespannt. Der steht auf meiner Wunschliste. ebenso wie Wild Gold!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab noch zwei kleine Flacons, eine Eau de Licious und eine Think Wild, dazu kommen ganz bald auch noch die zwei fehlenden Collectibles.

      White Russian ist echt super, hatte es heute drauf und es hat mich den ganzen Tag an Winter denken lassen. <3

      Löschen

Vielen Dank, dass ihr mich besucht habt.
Eure Kommentare werden nach Prüfung sichtbar.
Liebst
eure Kali P.