Sonntag, 20. Juli 2014

Zu warm...

... ist es heute tatsächlich, war´s gestern schon... wir hatten mal wieder die obligatorischen 36°C und wenn man nicht grad irgendwo am Wasser liegen kann, ist man so´n bisschen aufgeschmissen, finde ich. 26°C sind´s in meiner Wohnung und ich fühle Schwäche aufkommen. Dagegen hilft nur was Frisches, Gesundes!


Schaut gut aus? Ist´s auch :) Nix Weltbewegendes, nur ein kühles Shake mit etwas Eis.
Und ich teile das "Rezept" gern mit euch, weil ihr freche Früchtchen seid :P

Ihr braucht:


-eine Banane (darf ruhig reif sein, dann braucht ihr nachher nicht nachsüßen)
-eine Nektarine - ruhig schön saftig
-ein Apfel - ich bevorzuge Elstar, Kanzi oder Pink Lady, da sie schön süß-säuerlich sind
-sechs Erdbeeren - wer´s erdbeeriger mag, kann natürlich mehr nehmen
*natürlich funktioniert nahezu jedes Obst - was ihr mögt, darf rein
-Milch nach Bedarf der Konsistenz - für mich am liebsten 3,5% Fett, doch jede andere geht auch
-Eis, am besten Vanille oder Sahne-Eis, auch Fruchteis kann passen, wenn ihr mögt
-Honig oder Zucker, falls ihr besonders süße Schnuten seid

Zur Verfügung sollte außerdem stehen:
-Pürierstab, Mixer mit Pürier-Aufsatz oder Küchenmaschine mit Milchshake-Aufsatz
-scharfes Messer
-Glas zum Anrichten
-Löffel und/oder Strohhalm
-Wasser ;)

Und los geht´s:


Zuerst mal sollte das Obst - ob aus dem Supermarkt, vom Bio-Hof oder aus dem Garten - gewaschen werden. Apfel entkernen, Banane schälen, Erdbeeren vom Grünen befreien. Wer unbedingt muss, kann den Apfel und die Nektarine auch schälen, nur gehen dabei die guten Vitamine verloren.
Mit nem scharfen Messer alles grob schneiden, den Apfel erst in Spalten und dann kleine Würfel. Warum? Siehe weiter unten ;)


Ich hab die Nektarine geschält, da sie schon etwas runzelig war :D
Eine Erdbeere und zwei Apfelspalten für die Deko zurückhalten. Nachgesüßt werden kann natürlich mit Zucker, doch ich hab nen herrlich cremigen Sonnenblumen-Honig, der ist toll süß und hat einen angenehmen Geschmack, der die Sache abrundet. Zwei bis drei Teelöffel für eine  Portion sind okay (daraus hab ich übrigens 2 1/2 Gläser bekommen).
Alles zusammen in einen hohen Becher, damit´s nicht so spritzt oder eben in den Milchshake-Mixer, wenn ihr sowas habt und erst auf kleiner Stufe grob "schreddern", dann etwa drei Minuten auf höchster Stufe, damit ihr alles fein und sämig habt. Gilt für alle Mixer und Pürierstäbe (bitte darauf achten, was bei den Geräten bezüglich Betriebsdauer angegeben ist).
Sowas ist übrigens auch mal ganz schick, wenn ihr Obst habt, dass schon paar Tage liegt und nicht mehr sooo super lecker aussieht. Dann ist es meist gut reif und eignet sich besser für Shakes, da es süßer und weicher ist -  und ihr es eh nicht mehr so gern essen wollt.^^


Ich hab unten ins Glas ein paar Stückchen Vanille Eis rein geworfen, damit es bei dem Wetter schön kühl ist. Wer will, kann auch Eiswürfel nehmen, auch wenn´s dann etwas wässriger wird.
Ob ihr löffelt oder trinkt, hängt davon ob, wie viel Milch ihr genommen habt. Was mit Erdbeere und den zwei Apfelspalten passiert ist, seht ihr ja :)
Die Apfelstücken kurz vor der Schale einschneiden bis etwa einen Zentimeter vor dem Ende, die Erdbeere unten bis knapp über der Mitte, damit beides am Rand aufgesteckt werden kann.

Wer von euch das ausprobiert: ich hoffe, es schmeckt euch. Mir hat´s jedenfalls *yummy*
Damit fühlt man sich gleich wieder etwas besser und fitter - und Zucker macht glücklich, also ran, so sind 30°C und Co. auszuhalten :D
Cheers <3

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank, dass ihr mich besucht habt.
Eure Kommentare werden nach Prüfung sichtbar.
Liebst
eure Kali P.