Sonntag, 10. August 2014

Ein Band fürs Leben

Da hier bei mir gerade der Beginn vom Ende der Welt statt zu finden droht (= dunkle Wolken, unheimliches Gegrummel und erste Hühnerei-große Tropfen), dachte ich, ein letzter Eintrag würde euch Freude bereiten ;)
Ein Band für´s Leben also... hm... ich will nicht unbedingt heiraten, doch ich hoffe, dass diese neuen Teile hier mir laaange erhalten bleiben :)


Diese Armbänder? Das ist Liebeskind Berlin! Alle vier! Gestern in den Designeroutlets Wolfsburg gab´s das Stück für 10€ und da alle so hübsch zusammen passten (das zweite von unten hatte ich bereits), mussten sie mit.


Nieten sind einfach immer noch in und ich mag das Liebeskind-Leder sowieso. Meine Berlin Bag wird auch nicht die letzte Tasche von "LK" gewesen sein, nur hat mir gestern dort keine sooo gut gefallen, dass sie mich hätte begleiten dürfen. Macht nix, bleibt vorerst mehr Geld in der Börse^^


Zum Glück hatte ich null Schwierigkeiten, welche zu finden, die mir passen... an Farben hab es noch einige mehr, grün und rot und diverse Grau-und Brauntöne. Ich bin nicht unbedingt der farblose Typ, doch manchmal ist es einfach Zeit für schwarz :) Auch bei Taschen wird es bei mir dafür langsam wieder Zeit, denn ich hab letztens tatsächlich festgestellt, dass ich keine brauchbare Alltagstasche habe, die etwas edler ist und auch mal zum Weggehen taugt. Dabei suche ich ja nicht nach so winzigen Clutches sondern solide füllbaren und bequem tragbaren Handtaschen. Gar nicht so einfach... also, für mich :D

Doch weiter im Text, schließlich geht´s um das "Band für´s Leben".
Da ich letztens wieder mal im Primark war und mir ein paar Armbänder - ja, im Moment steh ich total auf Armbänder - geleistet habe, muss ich euch wenigstens den Vergleich zwischen den "guten" Originalen, nämlich den Hipanemas und den "bösen" Lookalikes vom "Großen Iren" zeigen.

Hipp sind die bunten, mehrteiligen Armbänder aus Brasilien mit dem exotischen Namen allemal. Materialmix vom Feinsten mit Perlen, Muscheln, Fransen aus Garn und Leder mit Strass und Bla bla bla... ja ja, sie sind schon schön. Das Logo ist auf dem rechten Armband zu sehen als münzen-artige Perle zwischen den viele Freundschaftsbändchen. Geflochten, gewebt oder à la Makramee, der Sommerhit kommt definitiv frisch aus Südamerika - und ich meine nicht unsere National-Elf :D


Die Schließe hat´s in sich und zwar zwei Magnete, mit denen das Armband sich fest und bomben-sicher um das Gelenk legen lässt. Verlust aus"geschlossen". Der Schriftzug darf natürlich nicht fehlen.


Es gibt die Bänder in Gold und Silber und jedes Band meist noch in verschiedenen Farbtönungen. Jedes Modell hat einen Namen, das pinkfarbene z.B. "amor" und das schwarz-weiße "shadow".

Und nun stelle ich vor: die Lookalikes:


Optisch unterscheiden sich die Bänder schon ziemlich. Die einzige Gemeinsamkeit ist im Grunde, dass ein Armband aus mehreren Einzelbändern besteht. Der Verschluss ist ein normaler Karabiner, der mittels Verlängerungskettchen für Halt sorgt. Ich hab sie schon mehrmals angelegt, es ist seeehr kompliziert und man braucht etwas Geduld.


Doch wenn man sie erst mal dran hat, sehen sie nicht ganz so wild und bunt aus. Man sieht jedes Einzelband auch... und wenn man zwei davon auf einmal am Arm trägt, sieht´s noch nicht albern aus :) Ein entscheidendes Kauf-Kriterium könnte hierbai auch der Preis sein. 85€ für ein Hipanema gegen 4,99€ für eins von den anderen. Nun ja... was soll ich sagen? Ich liebe sie alle :D


Nun, da dem kleinen Vergleich könnt ihr selbst entscheiden, was ihr draus macht.

Und da dieser Beitrag nie zuende geht (doch das muss er :) ), kommt hier noch ein "Band für´s Leben":
Meine neue roségoldene Fossil-Uhr



Ich hatte mich ja in eine Michael Kors Uhr verliebt, die ich gehofft hatte, in WOB zu finden, doch leider leider war nix zu machen. Die, die sie hatten, waren entweder nicht rosé oder mit Strass-Steinchen oder... einfach nicht die, die ich wollte *pffff*
Und als ich mich schon damit abgefunden hatte, diesmal keine Uhr mit nach hause zu nehmen, war da der Fossil-Laden... und dieser hübsche Chronograph.


Die Schließe lässt sich mittels dieses Knöpfchens öffnen - super einfach. Im Laden hat man mir auch gleich das Armband angepasst, wie sich das gehört.


Passt zwar nicht zum Nagellack, dafür aber umso eher zu meinem Geldbeutel. 90€ gegen 160€... da hatte ich doch keine Wahl, oder? *muhaha*
Und jetzt hab ich jedenfalls ´ne roségoldene Uhr <3 <3 <3 Mit Datumsanzeige!
Was ich sonst so gekauft habe, kann ich euch nicht zeigen, denn *Psssst* es ist nämlich Unterwäsche :D Da bis eben Ruhe war und jetzt der Weltuntergang voranschreitet, verabschiede ich mich und starre die Blitze aus dem Fenster an... bis zum nächsten Sonntag, ihr Lieben.

P.S.: Ich wüsche mir ein Kommentar unter jedem neuen Post von euch :*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank, dass ihr mich besucht habt.
Eure Kommentare werden nach Prüfung sichtbar.
Liebst
eure Kali P.