Donnerstag, 28. Mai 2015

Not macht erfinderisch

Da ich heute absolut keinen Plan hatte, was ich heute Abend esse, hab ich eben fix aus der Not eine Tugend gemacht. Lasst euch anstecken ;)


Was das wird? Naja, Abendessen eben.
Ich habe hier:
*drei frische Eier von glücklichen Hühnern (von denen meiner Großeltern nämlich)
*eine kleine Schalotte (weil ich die lieber mag als normale Zwiebeln)
*sechs kleine Roma-Tomaten (oder mehr, wenn ihr wollt)
*Pulled Pork =gezupftes, langsam weich gegartes Schweinefleisch, in BBQ-Marinade (Rest von gestern, probiert das von Cheeky Chef)
*Pfeffer, Salz, selbst gemachtes Knoblauch-Olivenöl zum Anbraten, frische Petersilie (oder was ihr sonst noch so an Kräutern mögt)


So haben frische Eier auszusehen. Schale fest, Eiweiß nicht flüssig und soßig, Eigelb eher orange und kompakt. Diese Eier wurden heute gelegt. Frischer geht´s nicht.


Zwiebeln klein schneiden, Ei kann verrührt werden oder als grandioses Spiegel-Ei bleiben. Im Grunde sollte jeder ein einfaches Rührei zubereiten können. Ist mehr sowas wie Küchen-Ein-mal-Eins. Pfeffer und Salz sollte man zum Schluss dazu geben, da sonst überall die Flüssigkeit austritt und das Essen trocken wird.


Das Pulled Pork dazu geben und leicht anrösten lassen, das gibt noch einen karamelligen Geschmack von der BBQ-Soße. Die Tomatenspältchen nur schnell mit schwenken, damit sie warm werden. Zu lange in der Pfanne werden sie matschig und die Schale löst sich.

 Noch etwas Petersilie für´s Auge (Petersilie ist seeehr gesund *lach*) drüber und mit ein paar Toast-Eckchen garnieren. Ich lass es mir jetzt doch noch schmecken... nachher gibt´s noch Melone :)
Guten Appetit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank, dass ihr mich besucht habt.
Eure Kommentare werden nach Prüfung sichtbar.
Liebst
eure Kali P.