Montag, 27. Juli 2015

Aufgemerkt: Farbe

Meine Lieblingsfarbe ist Blau. Daran lässt sich nicht rütteln. Blau ist überall in meinem Kleiderschrank. Doch aktuell kaufe ich mit Vorliebe Teile in diesen Farben. Meist denke ich kaum darüber nach und greife instinktiv zu der Farbe, die mir gerade gut tut, nach der ich mich fühle. Was das über mich verrät?


Rosa - steht für Liebe, Herzenswärme und Weiblichkeit. Versteht sich von selbst, wenn ich aktuell das Mädchen in mir beschwöre. Rosa belebt den Körper und wärmt von innen. Besonders helle, warme Rosa-Töne sind beliebt bei Frauen, um ihre Persönlichkeit zu unterstreichen. Rosa und seine Verwandten sind seit je her bei Frauen viel beliebter als bei Männern. Und neu geborene Mädchen bekommen alles in rosa. Prägung schon in den ersten Tagen? Ja!

Khaki/Oliv - gehört zu den Grüntönen. Oliv ist eine Farbe für starke Frauen, sie gibt Selbstbewusstsein und schafft Klarheit. Sie bedeutet Veränderung. Wer oliv trägt, liebt sich selbst, geht mit offenen Augen durch die Welt und weiß, wer er ist. Oliv nimmt sich nicht so ernst und liebt Harmonie. Oliv ist nicht nur die Farbe der Bundeswehr oder nur tragbar auf Safari, nein. Sie ist gut zu kombinieren zu hellen Tönen, denn sie wirkt recht neutral. Besonders schön: zu rosa ;)

Camel - ist eine Natur- und klassische Herbstfarbe. Camel lässt sich toll kombinieren, da es eine neutrale Farbwirkung hat (wie weiß oder schwarz). Camel gibt Wärme und erdet, verbindet mit der Natur und beruhigt. Camel ist einer der wenigen Brauntöne, die wir gern in unseren Kleiderschrank lassen (sollten). Stabilität, Ehrlichkeit und Unkompliziertheit, das verkörpert jemand, der diese Farbe trägt. Camel ist aktuell besonders groß, gern in Kombination mit Wild- und Glattleder.

Dunkelblau/Marine/Königsblau - Blau ist die kälteste Farbe im Farbkreis. Blau ist mystisch und bedeutet seelische Tiefe. Wie ein stiller, dunkler See voller Geheimnisse. Blau in Form von Dunkelblau symbolisiert immer etwas Verborgenes. Aber auch Distanz, Seriosität und Kühle. Vorsicht vor zu viel Blau, es kann abschrecken und eine Frau unnahbar wirken lassen. Nicht umsonst trägt die Polizei inzwischen blau ;)
In Kombination mit weiß der Dauerbrenner: Maritim-Look.

Elfenbein/Ecru und Co. - sie stehen für Reinheit, Sauberkeit und Neutralität. Ob mit Tendenz zu Gelb oder braun. Sie lassen sich toll kombinieren zu allerlei kräftigeren Farben, besonders im Sommer. Sie sind leicht und reflektieren außerdem das Sonnenlicht, was Kühle schenkt bei hohen Temperaturen. Außerdem sind helle Creme-Töne immer elegant und verleihen ihrer Trägerin eine gewisse Unbeschwertheit. Auch sehr im Kommen: nude, mit Tendenz zu gelb und rosa.

Hellblau/Babyblau - ein gewisses Maß an Unschuld bringt Hellblau mit sich. Es wirkt zudem sportlich, seriös und souverän. Hellblau ist beliebt als Hemd- und Blusenfarbe für Angestellte in verantwortungsvollen Berufen, z.B. in der Bank, Versicherung, Maklerbüros usw.. Das soll keinesfalls ein Stempel sein. Hellblau erweckt lediglich Vertrauen und lässt die Trägerin sicher und analytisch wirken. Natürlich steht die Farbe auch für Frische, Ruhe und Kühle.

Besonders in der kommenden Sommer-Saison sind Pastell-Töne groß. Leicht und hell und verspielt darf es sein, fließende Stoffe mit Transparenz, aber auch neue, spannende Material-Mixe wird es geben.
Meist greifen wir ohne viel Überlegung zu den verschiedenen Farben und denken selten an ihre Wirkung. Doch damit sagen wir immer etwas über uns aus. Also, was wollt ihr anderen über euch mitteilen? Wie sieht eure Farbpalette aus?

1 Kommentar:

  1. ooh sehr spannend. ich mag grundsätzlich alle farben sehr gerne und meine lieblingsfarbe ändern sich je nach saison. obwohl, grau steht bei mir immer hoch im kurs =)

    www.thefashionfraction.com

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass ihr mich besucht habt.
Eure Kommentare werden nach Prüfung sichtbar.
Liebst
eure Kali P.