Freitag, 7. August 2015

Olympea - der Duft der Göttinnen

Dieser Post wird ein Kombi-Post, denn er enthält zum einen meine Shopping-Erfahrung mit Parfumdreams, zum anderen den Dufttest des gekauften Parfums.

Ich habe mich beim Lesen einer der letzten Glamours in die Beschreibung eines Duftes verliebt, den ich dann natürlich unbedingt haben musste. Olympea von Paco Rabanne (seit Juli auf dem Markt). Ich konnte ihn bei Müller testen, doch der Preis schreckte mich zuerst ab. So ging ich zuhause online. Und fand das.


Ich muss sagen, ein Preisunterschied von 10€ ist für mich nicht allein durch die (häufig mangelhafte) Kundenbetreuung im Store zu erklären. Und da ich einen Gutschein hatte, hab ich mir fix noch den neuen Clinique Pop in der Farbe sweet pop gegönnt (alles bei Parfumdreams erhältlich). Zu jeder Bestellung gibt´s außerdem 1-3 Gratisproben.


In den Anmerkungen erwähnte ich ein paar Düfte, die ich gern zum Test hätte und bekam darauf eine freundliche Nachricht, man wäre versucht, meinem Wunsch zu entsprechen, sofern die genannten verfügbar seien.

Kurz darauf erreichte mich auch schon das Paket mit meinen schönen Sachen. Parfum, Lippenstift und Probe. Und...


...zwei Proben. Gucci Bamboo war einer meiner Wünsche und da ich ein eingefleischter Fan von Jean Paul Gaultiers Le Male bin, bat ich um eine Probe des nagelneuen Ultra Male. Eine normale Probe hätte ich erwartet, doch ich fand einen kleinen Flacon mit einem Fähnchen. Handabfüllung durch einen Mitarbeiter. Da war ich platt. Welche Mühe wurde da auf sich genommen, mir als Kunden gerecht zu werden?! Das ist mir noch in keinem Store vor Ort angeboten worden.
Ein großes Lob an Parfumdreams für diesen zuvorkommenden Kunderservice. Ich werde immer wieder bei euch bestellen.

Nun aber zu Olympea.
Die Rezension im Magazin versprach einiges. Nun stellt sich die Frage, kann der Duft das auch halten?


Der Flacon ist schon mal großartig. Mondän und formvollendet, erinnert er mich an eine antike Phiole, an eine seltene Blüte oder ein Amulett, dem unendliche Geheimnisse innewohnen. Hat man es erst einmal beschworen, entlockt man ihm all seine Zauber.
Das tat ich dann auch.

Ich sprühe einen feinen Nebel, wenige Tröpfchen.
Sofort entfaltet sich eine Vielfalt von Aromen. Die Kopfnote ist sehr flüchtig, man darf nicht gleich verreiben sondern muss sofort seine Nase damit füllen. Bruchteile einer Sekunde erahnt man eine fruchtig-grüne Note, die allerdings sofort in ein samtig-weiches Gefühl des Eingehüllt-Seins in teure, schwere, glänzende Stoffe übergeht.
Ich meine, eine warme, reife Avocado zu erkennen. Köstlich! Da ist auch etwas Sandiges, Staubiges, Trockenes, das leicht im Hals kratzt und sich dort festsetzt. Als wäre man auf einer unbefestigten italienischen Landstraße unterwegs in der prallen Mittagssonne. Man bekommt sofort Durst *lach*
Ich erinnere mich an einen Urlaub am Lago di Bolsena, dort gab es einen Zeltplatz. Die laue Seeluft am Morgen war aufgrund der Meeresnähe leicht salzig und zwischen den hohen Pinien hielt sich ein sanfter, holziger Hauch. Ich höre regelrecht das dumpfe Knacken der Nadeln unter meinen Füßen.



Wirkt der Duft eine Weile, entwickeln sich die süßlichen Nuancen. Da ist cremiges Burbon-Vanille-Eis mit Toffifee-Topping, sehr sahnig und pudrig. Ein transparentes Rosé gemischt mit pastelligem Orange und Gelb ergießt sich wie ein wunderbarer Sommerabend-Himmel in der Toscana, den man von einer grünen Dachterrasse einer backsteinernen Villa aus genießt.
Je wärmer ist ist (und aktuell ist es bei mir sehr warm), desto mehr drängen sich die Karamell-Aromen auf.
Der Duft erweckt die Verführerin, die edel und anmutig wirkt. Nach ihr drehen sich alle um, sie erfüllt einen Raum mit dem gewissen Etwas, das keiner zu benennen wagt. In ihrer Gegenwart werden seriöse Geschäftsmänner und coole Machos schüchtern. Ein Blick von ihr und jeder erkennt: sie weiß, was sie vom Leben will. Sie ist süß, feinsinnig und selbstbewusst, sie hat keine Bestätigung nötig.

Ich für meinen Teil kann sagen, dass ich mich gut entschieden habe, den Duft zu wählen. Zwar ist er weniger ein Sommerduft, zumindest keiner für 30°C Tagestemperatur, doch laue Abende in einer Bar mit aufregender Musik und frischen Cocktails - perfekt.
Damit könnt ihr die Göttin in euch wach werden lassen. Er hüllt euch in ein warmes Wohlfühl-Gefühl.

Zum Clinique Pop wird´s einen separaten Beitrag geben, versprochen. Ich habe ihn bei meinem letzten Shooting getragen und war begeistert.

Kommentare:

  1. Du hast mich so neugierig gemacht, werde ich auf jeden Fall Probe Schnuppern!

    Liebe Grüße,
    die Steffi

    http://veja-du.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Stephanie,
      lieben Dank für dein Kommentar. Freut mich, dass mein Review deine Neugier geweckt hat.
      Es duftet wirklich sehr gut :)
      Liebste Grüße
      Kali

      Löschen
  2. Das Parfüm kling ja super, das schaue ich mir an. Ein toller Bericht.

    Liebe Grüße Jessy von Kleidermaedchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jessy,
      vielen Dank für dein Kommentar.
      Ich hoffe, es gefällt dir, ich bin schon voll und ganz verliebt. <3
      Liebste Grüße
      Kali

      Löschen
  3. Oh, der Flakon sieht ja ganz wunderbar aus, aber ich finde das Parfüm klingt auch total interessant :)
    Vielleicht sollte ich mir das mal bei Douglas oder so auftragen. Finde es immer ganz cool, durch Empfehlungen neue Düfte zu entdecken.

    Jetzt musst du mir aber bitte noch den Nagellack verraten den du auf den Nägeln trägst :)

    Einen schönen Sonntag wünsche ich dir!
    Liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathi,
      vielen Dank für dein Kommentar :)
      Natürlich verrate ich dir, welcher Lack das ist.
      Farbe 69F von Manhattan Collection, leider ist der nicht mehr erhältlich.
      Eine ähnliche Nuance ist mink muffs von Essie oder Mauve Kiss 150 von Maybelline ColorShow.

      Liebste Grüße
      Kali

      Löschen
  4. Mal ein großes Lob an Deine Parfümbeschreibung! Ist sicher nicht einfach einen Duft zu beschreiben. Nun hast Du mich auch neugierig gemacht. Will heute eh noch mal shoppen gehen und werde gleich mal im Geschäft dran schnuppern ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Babyblue,
      vielen lieben Dank für dieses Lob, das freut mich sehr.
      Vielleicht magst du mir nach dem Schnuppern verraten, wie es dir gefallen hat?
      Liebste Grüße
      Kali

      Löschen
  5. Ein wirklich toller Bericht, vor allem weil (wie es Babyblue schon gesagt hat) Düfte beschreiben echt nicht einfach ist, schließlich riecht jeder doch was anderes drin. Das Flakon sieht sehr edel aus und der Duft ist auch schön, in dem Fall aber nicht meins gewesen. Da hat es mir das Gucci Bamboo schon eher angetan und ich bin grad am überlegen ob ich es mir hole oder nicht ;)

    Liebe Grüße
    Nesli von Things I Love

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nesli,
      lieben Dank für dein Kommentar. Es freut mich, dass auch dir mein Bericht gefällt. Es stehen noch einige Duftberichte aus, so auch Gucci Bamboo. Ich fand es beim ersten Test sehr frisch und zart, gefiel mir sehr.
      Liebst
      Kali

      Löschen
  6. ich habe gestern daran geschnuppert und fand es ganz gut

    Lady-Pa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lady-Pa,
      danke für dein Kommentar. Jeder hat seinen Geschmack :)
      Liebst
      Kali

      Löschen

Vielen Dank, dass ihr mich besucht habt.
Eure Kommentare werden nach Prüfung sichtbar.
Liebst
eure Kali P.