Dienstag, 8. September 2015

Pflege: Zeigt mir eure Hände

Ich habe letztens feststellen müssen, dass ich eine Fülle verschiedenster Handcremes besitze, die ich überall in meiner Wohnung verteilt habe. Es nervt regelrecht, denn ich kann unmöglich alle benutzen. Doch ich kann euch sagen, welche davon ich favorisiere und aus der lästigen Not eine schlaue Blogger-Tugend zu machen. Ein neues Thema nämlich. Los geht´s!


Wie ihr zählen könnt, handelt es sich um neun verschiedene Cremes. Was ich dabei besonders beachten werde sind Creme-Verhalten (Konsistenz, wie lässt sie sich verteilen), Einzug (wie schnell, rückstandslos?), Duft (man möchte ja nicht komisch riechen) und das Gefühl der Hände nach dem Eincremen. Da gibt es entgegen meiner ersten Annahme bei Handcremes enorme Unterschiede.

Die Handcremes, um die es sich bei meinem Test dreht, sind folgende:

1 - Love Me Green Organic Revitalising hand cream
2 - HBC Natura Handpflege Creme
3 - Aldo Vandini Comfort pflegende Handcreme
4 - Claire Fisher Regenerierende Nacht-Handpflege
5 - The Body Shop Hand&Nail Cream
6 - Figs & Rouge Nourishing & Soothing hand cream
7 - Hand san Intensiv-Handcreme
8 - ananné hand cream
9 - Kamill Hand & Nail Classic

Ich habe alle mehr oder weniger häufig in Gebrauch. Einige habe ich unterwegs dabei (ich wechsle hin und wieder), andere liegen im Badezimmer oder sogar am Bett. Und obwohl ich oft vergesse, mir die Hände einzucremen, scheine ich doch nicht ohne Handcreme auszukommen. Doch ich schweife ab.


Nummer eins hat sich erst kürzlich bei mir eingeschlichen über die Blogger Box von Masha Sedgwick. Der Geruch sagt mir schon mal nicht so zu. Irgendwie undefinierbar. Sie beinhaltet Bio-Sheabutter. Die Creme ist eher flüssig, lässt sich leicht verteilen, hinterlässt einen Film und zieht nicht wirklich schnell ein. Ich habe ein leichtes Klebe-Gefühl, besonders zwischen den Fingern, das auch nach längerem besteht. Wird nicht unter meine Favoriten geraten. Schade.

Die zweite habe ich schon länger in Gebrauch, sie ist schon fast leer. Ich hatte sie mal in der Fairy Box, einer Box, die nur mit Bio-Produkten gefüllt ist. Die Konsistenz ist auch wieder eher flüssig und leicht zu verteilen. Der Duft ist nicht besonders, ähnelt dem der ersten. Die Creme beinhaltet Aloe Vera. Da sie sehr natürlich ist, ist die gegenüber der anderen nur sechs Monate haltbar.
Sie zieht verhältnismäßig schnell ein, hinterlässt zwar auch ein Eingecremt-Gefühl, doch das lässt mit der Zeit auch nach. Wenn ich sehr trockene Hände habe, benutze ich diese Creme.

Aldo Vandini kann allen voran mit dem Duft punkten. Sensationell nach Tahiti Vanille und Macadamia. Die Creme ist leicht zu verteilen, ebenso flüssig wie die vorigen, doch sie zieht viel schneller und rückstandslos ein. Hier habe ich ein besonderes Pflege-Gefühl. Die Hände sind sehr weich. Die Creme gehört zu meinen Favoriten. Leider neigt sie sich auch ihrem Leer-Zustand. Ich nehme sie zu jeder Gelegenheit, auch nach dem Händewaschen.


Die vierte im Bunde ist eigentlich für nächtliche Pflege gemacht, doch wir wollen mal nicht kleinlich sein. Besonders zu nennen wären Inhaltsstoffe wie Canola-Öl (ich übersetze mal: Rapsöl) und Q10. Die Creme duftet angenehm, sie ist etwas fester als die vorigen und etwas schwerer zu verteilen. Trotz der Tatsache, dass Nachtcremes meist reichhaltiger und schwerer sind als Tagescremes, zieht die Handcreme schnell ein. Zuerst fühlt es sich eingecremt an, doch die Creme verschwindet komplett. Sicher gut für die Nacht, um morgen mit zarten Pfötchen aufzuwachen ;)

Die Mandel-Handcreme von The Body Shop duftet auch nach Mandel, genau gesagt nach Amaratto oder Marzipan, je nachdem, ob ihr eher Süßkram oder alkoholischer Naschereien zugetan seid ;)
Die Konsistenz ist schmelzend, dabei sehr seidig und weich, sie lässt sich toll verteilen und erfrischt dabei irgendwie. Drin ist außerdem fair gehandeltes Paranuss-Öl. Die Creme zieht rückstandslos und schnell ein. Sie hinterlässt nur ein weiches, angenehmes Gefühl. Mein Favorit.

Nummer sechs ist eine, die ich oft mit mir trage. Dennoch mag ich sie unter den Handcremes nicht so gern. Die Konsistenz ist irgendwie seltsam, wird beim cremen fast wässrig. Der Duft ist grandios nach Vanille und nussig (wie riecht Pistazie?). Auch hier ist Shea Butter enthalten. Bei der Creme sollte man das ausgefallene Design berücksichtigen, doch zur Qualität der Creme sagt das leider nichts. Dennoch zieht die Creme schnell ein, pflegt allerdings nicht so intensiv wie andere. Es ist eher eine leichte Creme für Zwischendurch als für sehr trockene Hände.


Auch unter die Favoriten mogelt sich eine Handtaschengröße, die ich aus der Glossybox habe. Die siebente auf der Liste ist die flüssigste aller Handcremes. Der Duft ist nicht nennenswert, doch die Pflegewirkung macht sie zu meinem Favorit für unterwegs. Sie zieht schneller ein als alle anderen und macht sehr weiche Hände. Die Creme ist made in Switzerland und vegan. Ein echt tolles Produkt, das auch für trockene Abwasch-Hände geeignet ist.

Die Creme von Hand san enthält 5% Urea, also Harnstoff. Ein leichter, angenehmer Duft. Die Creme ist auch bei winter-trockenen Händen geeignet. Sie ist glycerinhaltig und fühlt sich daher sehr fest an. Die Creme zieht sehr schnell ein und hinterlässt nichts als ein samtiges, weiches Gefühl. Trockene Hautstellen werden geschmeidiger. Man hat schnell das Gefühl, wieder alles anfassen zu können, ohne herum zuschmieren.

Last but not least ein ganz traditionelles Produkt, das Mutti und Oma sicher benutzen würden. Mit Kamille ganz klassisch. Eine mittelfeste, glycerinhaltige Creme, die etwas stärker fettet und etwas medizinischer riecht. Auch sie zieht schnell genug ein und hinterlässt den typischen Glycerin-Film, der eine weiche Haut macht. Gut bei empfindlichen Händen und evtl. entzündlichen Nagelhäutchen. Kamille beruhigt und desinfiziert ein wenig. Kein Favorit, doch auch nicht schlecht. Ich würde sie eher verwenden, wenn ich mit den Händen ständig im Wasser war.

Mein Fazit nach all dem Geteste: meine Hände sind gepflegter und weicher als je zuvor. Ich kann keine Handcreme mehr sehen und hoffe, ihr wisst jetzt, zu welcher ihr greifen werdet, wenn´s drauf ankommt.
Welche Handcreme benutzt ihr? Seid ihr eher Creme-Muffel oder pflegt ihr stets und ständig?

Eure Kali

English:
Do you care enough for your hands? I searched my home for some hand creams and I found nine different ones, could you believe that? I tried them all and chose my favorite products. What hand cream do you use? Do you use it regularly or do you forget it from time to time?

Kommentare:

  1. toller beitrag

    http://carrieslifestyle.com
    Posts online about Tuscany, Egypt, Miami...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Carrie,
      danke für dein Kommentar.
      Liebst
      Kali

      Löschen
  2. Oh, das mit den unzähligen angebrochenen Tuben kenne ich nur zu gut - hier fliegen auch überall welche rum. Und im Büro - und im Auto - und in jeder Handtasche .... ich bin da auch ein echter "Junkie". Hauptsache, die Hände fühlen sich nicht trocken und rau an! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Halli hallo,
      ich kann´s auch echt nicht leiden, wenn meine Hände rau sind :D
      Liebst
      Kali

      Löschen
  3. Da sind tolle Cremes dabei <3

    Love Minnja - minnja.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Minnja,
      lieben Dank für dein Kommentar. Ich hab auch so meine Favoriten <3
      Liebst
      Kali

      Löschen
  4. Toller Beitrag meine Liebe. Die Handcreme von The Body Shop hört sich ja sehr lecker an. Die muss ich mal testen.

    Liebe Grüße Jessy von Kleidermaedchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo meine Liebe,
      vielen Dank für dein Kommentar. Ich kann sie nur empfehlen, sie gehört in jede Handtasche ;)
      Liebst
      Kali

      Löschen

Vielen Dank, dass ihr mich besucht habt.
Eure Kommentare werden nach Prüfung sichtbar.
Liebst
eure Kali P.