Mittwoch, 25. Mai 2016

10 Dinge, die Männer an Frauen ganz und gar nicht sexy finden

Immer wieder kommen neue Umfrage-Ergebnisse heraus, die uns sagen sollen, was andere wirklich lieben, hassen oder wie andere tatsächlich ticken. Das einzig wahre, echte Ergebnis, unumstößlich und diesmal ernsthaft die Wahrheit und nix als die Wahrheit. Na Wahnsinn, wer lernt denn nicht gern den hundertsten Trick und nimmt sich den zigsten Tipp zu Herzen, wie man sich in seiner sozialen Umgebung effizient genug verhält. Können wir nicht mehr selbst denken?


Die berühmten 10 Dinge, die irgendjemand mal aufgeschrieben hat, um seine Besserwisserei über anderen auszugießen, von denen haben wir im Endeffekt gar nichts, solange wir uns die Erfahrungen anderer auf die Fahne schreiben. Ich zeig euch jetzt mal meine 10 Dinge, die Männer an Frauen nicht sexy finden. Ich kann das nämlich auch. Wenn ihr also keinen Bock auf eigene Erfahrungen habt und gern meine annektieren wollt, bitteschön:

1 eine Schlaftablette zu ein
Männer wollen keine langweiligen Mädels an ihrer Seite. Sie kann hübsch sein wie sie will. Wenn sie seine Witze nicht versteht, den ganzen Abend kaum ein Wort herausbringt und dann auch noch ein gelangweiltes Gesicht macht, ist auch er gelangweilt. Dann kann er auch vor der Glotze hocken bleiben.

2 eine Beautyqueen zu sein
Sie guckt sich ständig im Spiegel an? Sie kann nicht ohne die 2-h-komplett-Make-Up-Behandlung das Haus verlassen? Sie pudert sich bei jeder Gelegenheit die Nase und zieht den Lippenstift nach? Meine Güte, man kann gutes Aussehen auch schnell mit Selbstverliebtheit verwechseln. Natürlich währt eben doch am längsten - auch bei ihm.

3 sich gehen zu lassen
Morgens mit Jogginghose die Zeitung rein holen ist okay, doch damit zum Supermarkt gehen? Alle Spiegel zu hause zu umgehen ist genauso schlimm wie sich ständig darin anzustarren. Haare kämmen, Zähne putzen, Gesicht waschen, Jeans & T-Shirt, Deo und eine hautfreundliche Creme - fertig. Fehlt nur noch, sich tagelang in derselben Unterwäsche herum zu treiben *grusel*.

4 sich zu ernst zu nehmen
Sie geht gleich bei jedem Späßchen an die Decke? Sie nimmt jeden Scherz todernst? Sie lästert unaufhörlich über alle, doch verträgt keine Kritik und ist super schnell beleidigt? Sie weiß alles besser und benimmt sich wie der Mittelpunkt des Geschehens, doch wenn man ihr nicht zuhört, ist sie sofort mit dem Arsch rum? So eine würde ich auch stehen lassen... man muss auch mal locker lassen.

5 zu extrem zu sein
Eine Frau, die eine Sache zu 100% und ohne Wenn und Aber durchzieht, wirkt oft verbissen. Durchhaltevermögen ja, keine Kompromisse nein. Und wenn sie dann noch versucht, alle von ihrer Ansicht zu überzeugen, darüber zu streiten und keine andere Einstellung gelten zu lassen - unsexy.
Leben und leben lassen ist die Devise - und wenn er auch noch mitmachen muss, ist der Ofen schnell aus.

6 prüde zu sein
Sex nur im Dunkeln und nur in der Missionarsstellung? Keine Lust, etwas Neues auszuprobieren? Oder schämt sie sich sogar? Eine gesunde Einstellung zum Körper, zur eigenen Sexualität und eine Portion Neugier helfen jeder Beziehung. Sex ist keine Sünde, Sex soll Spaß machen, schön sein, sich gut anfühlen. Man muss ja nicht gleich mit SM anfangen, doch ein wenig Knistern ins Bett bringt man manchmal schon mit einer Feder und einer Augenbinde. Sich mal fallen lassen.

7 ihn einzuengen
Er will was mit seinen Kumpels machen? Zum Sport? Einfach mal gemütlich Fußball gucken bei Bierchen und Grillwurst? Na dann los. Man sollte sich nicht so lange auf der Pelle hängen bis man sich nicht mehr ertragen kann. Da hilft Freiraum. Und wenn man ihn zu fest an sich kettet, sucht er sich Wege, seine Freiheit zu erhalten. Lügen sind unbequem, wenn sie raus kommen.
Vertrauen ist hier das A & O. Lasst ihn mal machen, er kommt schon von allein wieder. Und wenn nicht, hat er eben Pech.

8 ihn verändern zu wollen
Du hast dich in ihn verliebt? Alles ist traumhaft schön, doch da ist diese eine Sache? Liebe ihn entweder so wie er ist oder lass es. Ihn so machen zu wollen wie du ihn haben willst - geht gar nicht! Gewöhn ihm nichts ab, gewöhn dir mehr Akzeptanz an. Und wenn du damit gar nicht kannst, rede mit ihm darüber, anstatt ein Verbot auszusprechen. Ändert es es nicht von sich aus, ist es eben so.

9 ihn nicht zu brauchen
In unserer heutigen Gesellschaft sind wir Frauen selbstständige Wesen, die arbeiten, Kinder erziehen und den Haushalt schmeißen. Wir kommen gut allein zurecht, wenn wir müssen. Wir handwerkeln, grillen, reparieren sogar das Auto selbst. Männer sind doch eigentlich überflüssig? Unsinn. Insgeheim brauchen wir sie ja doch und ein Mann möchte das auch zu spüren bekommen. Nicht unbedingt das obligatorische Gurkenglas öffnen lassen. Hier geht´s mehr um Zwischenmenschliches. Gegenseitiges Vertrauen, Zuneigung und Liebesbekundungen... und ihm auch mal sagen, dass man ihn liebt und dass er einem wichtig ist, dass er etwas gut gemacht hat - sich bedanken, ihn ernst nehmen. Doch das muss man eigentlich nicht sagen.

10 ihm was vorzumachen
Die Beziehung läuft nicht mehr? Du hast einen anderen? Du willst ihn nur für´s Bett? Du bist in ihn verliebt? Mund auf! Rede mit ihm, anstatt ihm etwas vorzuspielen. Du hast beim Sex keinen Orgasmus? Nicht vortäuschen, lieber reden. Männer haben - ja, tatsächlich - auch Gefühle, die verletzt werden können. Keiner mag verarscht werden, auch nicht zugunsten der Liebe (gerade dann nicht!). Wenn du ihm was vorspielst, verletzt du ihn noch mehr als mit der Wahrheit.


So, das war´s, meine Schlaubergerei ist hiermit zu Online-Papier gebracht. Warum da jetzt keine Infos à la Männer mögen keine hautfarbenen Strumpfhosen dabei war? Na weil das doch jeder weiß! Quatsch, Scherz. Weil Optik einfach subjektiv ist. Bist du gertenschlank oder eher ein Elefant? Wen kümmert´s, solange dein Liebster dich liebt?
Was auch immer ich hier aber geschrieben habe, nichts geht über eigenes Erleben echten Alltages. Und falls ihr im Zweifel über irgendeinen Punkt auf meiner Liste seid - fragt am besten euren Geliebten, Freund, Mann oder was auch immer ihr für Beziehungen pflegt. Das ist in meinen Augen am sinnvollsten, denn woher sollen meine 10 Dinge was über euch und euer Leben erzählen? Geht gar nicht.

Ich wüsste gern, was ihr von meinen 10 Dingen haltet. Wie ist das bei euch, treffen sie auf eure Herrn der Schöpfung auch zu oder glaubt ihr, eure Männer mögen hautfarbene Strumpfhosen? *lach*
Ich verabschiede mich und grüße euch alle ganz lieb. Mein Blog ist also doch noch nicht ganz gestorben.

Eure Kali

Kommentare:

  1. Ganz, ganz, ganz cooler Post meine liebe. Und mit jedem Punkt hast du vollkommen Recht! Vor allem aber die Punkte: keine Beautyqueen sein aber sich auch nicht gehen lassen. Es ist so kompliziert :D nicht viel Make Up tragen aber trotzdem immer gut aussehen.
    Den Punkt, ihn nicht zu verändern finde ich sehr, sehr wichtig. Da soll man ja auch von sich selbst ausgehen, da ich ja auch nicht möchte, dass mich jemand verändert.

    Tolle Tipps!!!

    ♥ Sara von www.thecosmopolitas.com

    AntwortenLöschen
  2. Lieben Dank liebe Sara,
    Ein mega Kommentar 😍
    Ich habe euren Blog auch gerade beim Wickel gehabt, das Kukla wer ich mir auch zulegen *sohabenmuss*
    Euch weiterhin viel Erfolg 💕
    Liebst
    Kali

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass ihr mich besucht habt.
Eure Kommentare werden nach Prüfung sichtbar.
Liebst
eure Kali P.