Montag, 27. Juni 2016

Fashion Week Overdose

Das leidige Thema. Jedes Jahr (zweimal) dasselbe. Alle Blogger flippen aus. In welche Richtung, das kommt auf den Blogger an. Da gibt es die, die sich freuen, weil Berlin eine schöne Stadt ist, man da tolle Menschen treffen kann, sich hübsch macht, um aufzufallen und Events besucht, bei denen es manchmal lustig zugeht.
Dann die, die sich aufregen. Ihgitt, Fashion Week in Berlin. Sie gehen zwar hin, weil sie sich genötigt fühlen (oder boykottieren den Zirkus sogar), doch sie regen sich über alles auf. Wie verkommen inzwischen alles ist, wie die vielen anderen Blogger wie die Fliegen um den Scheißhaufen schwirren und man sich am liebsten auf Stelzen durch die Massen bewegen würde. Welch eine Zumutung!
Und es gibt noch die, die sich aufregen, dass andere sich jedes mal aufregen. Die Anwälte der Fashion Week. Die treuen Anhänger, die regelmäßig dabei sind und von den Designern geliebt werden, weil sie so aufmerksam jede Show verfolgen und bloggen.


Wozu ich gehöre? Zu denen, die jedes Jahr irgendwann über andere Blogs drauf aufmerksam wird, dass bald Fashion Week ist. Zu denen, die sich immer noch fragen, was im Laufe dieser Woche in Berlin wohl los ist und warum der Hype um dieses Event die Geister so scheidet. Ja, ich habe keinen Plan von der #MBFW und das ist das erste Mal, dass ich diesen Hashtag verwendet habe.

Ich lese von Goodiebags diverser Marken, die irgendwo in fantastischen Locations Lounges einrichten und Fiestas organisieren, um mit ihrem süßen Nektar die Mode-Insekten anzulocken. Es treffen sich die Schreiberlinge und Tippsen von überall, die von allen Leckereien naschen, sich verwöhnen lassen und sich gelegentlich unmerklich in den Vordergrund spielen. Muss man ja auch, sonst wird man nicht gesehen... entdeckt... und bekommt selbst auch nix mit. Blogger Relations, das ist, glaub ich, das Stichwort. Hab ich irgendwo mal gehört.

Ich hab mir mein Outfit schon zurecht gehängt. Wie jetzt? Jahaa, ich geh wohin am Mittwoch. Ich hatte ja geplant, mich so richtig gehen zu lassen. Á la Bad Taste Party anziehen, mich daneben benehmen. Jetzt denkt wer Sei doch, wie du bist! - na bin ich doch *zwinker*.
Ein kleiner, nerviger Freak, der gern das machen will, was sich keiner traut - und sich dann selbst nicht traut.

Ich bin mal gespannt, wie die diesjährigen Urteile der Fashion-Judikative ausfallen. Wer wird verurteilt, wer kommt frei und wem wird Bewährung gewährt? Die Zuschauer bei den Schauen sind wohl gleichzeitig die Geschworenen, die regelmäßig entscheiden, wie bescheiden die Prozesse ausfallen. Zumindest, wenn sie einen beachteten Blog schreiben. Ich für meinen Teil könnte den absurdesten Bullshit über diese Modewoche schreiben, doch ich fürchte, ich gehöre sowieso zu dem Teil der Besucher, die sich ´nen zweites Loch in den Arsch freut, wenn er irgendwo ohne Einladung rein kommt, wo´s abgeht. Ich empfehle mich am Mittwoch bei der #Hashmag Bloggerlounge in der Kunztschule in Big B.

Was macht ihr so während der #MBFW in Berlin? Wo rennt ihr rum? Sehen wir uns?

Liebst
Eure Kali

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank, dass ihr mich besucht habt.
Eure Kommentare werden nach Prüfung sichtbar.
Liebst
eure Kali P.